Adresse:

HSV Höfingen e.V.
Beim Teichel 1
71229 Leonberg

 

Anfahrt

Postanschrift:

Postfach 6047,

71213 Leonberg

In Eurer Freizeit möchtet ihr euch sinnvoll mit eurem Hund beschäftigen?

Ihr möchtet euch mit Gleichgesinnten treffen und austauschen, Freundschaften schließen und eure freie Zeit auf dieser Basis angenehm gestalten?

 

Dann freuen wir uns, dass ihr den Weg zum HSV Höfingen e.V. gefunden habt!

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir euch einen Einblick in unsere Arbeit geben.

Wenn ihr Fragen habt, stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Sprecht uns uns einfach an, wir nehmen uns Zeit!

 

Ansprechpartner: 

 

1. Vorsitzender:

Andreas Puhm

Vorstand@HSV-Hoefingen.de
(07152/47311)

 

Übungsleiter:

Gerhard Wagner

(0174/4209197)

 

 

Mitglied im swhv

 

Aktuelles

Tag der offenen Tür

Am Sonntag, den 24.07.2016, fand der 2. Tag der offenen Türe beim Hundesportverein Höfingen statt. Der Ausschuss um Andreas Puhm und die Trainer hatten ein Programm erarbeitet, bei dem sich alle Trainingsgruppen im Verein vorstellten und einige Trainingseinheiten absolvierten.

Dieser  Tag stand  auch unter dem Motto der 60 jährigen Vereinsmitgliedschaft von Waldemar Enslin beim HSV Höfingen. Das Ehepaar Enslin organisierte wieder ihre traditionelle Tombola und konnte rund 100 Lose verkaufen,  deren Erlös dem Verein zu Gute kam.

Um 10 Uhr starteten die „Kleinsten“ im Verein, unsere Welpen. Danach folgte eine Trainingseinheit der  Junghundegruppe. Für beide Gruppen wurden verschiedene Geräte wie Tunnel, niedere Sprünge und ein Slalom aufgestellt, die die Teams mit viel Spaß üben konnten.  Auch das Spielen als Belohnung für gelungene Übungen kam nicht  zu kurz.

Der Vormittag wurde dann mit Vorführungen der Obedience Gruppe abgerundet. Drei Hunden, die einen unterschiedlichen Trainingsstand haben, zeigten Elemente aus der Unterordnung. Dann suchten die Vierbeiner aus 6 - 8 abgelegten Hölzchen das heraus, welches das Frauchen zuvor in den Händen gehalten hatte. Danach wurden die Hunde über eine Distanz von ca. 20 Meter gerufen und kamen auf ein Signal des Hundeführers auf halbem Weg und aus vollem Lauf zum Stehen bzw. Liegen. Die Wuffelz wurden zuerst zu einer Pylone und danach zu einem links oder rechts hinter dem Hund liegenden Apportel geschickt. Zuletzt umrundeten die Fellnasen eine in ca. 25 m aufgestellten Pylone, blieben auf ein Signalwort des Hundeführers stehen, setzten oder legten sich. Auf Sicht- und Hörzeichen brachten sie ein Apportel, dass rechts oder links hinter ihnen lag, über eine Hürde zurück zum Herrchen.

Gegen 12:30 Uhr wurde die Mittagspause eingeläutet. Neben Pommes frites, Rote und Bratwurst, Schweinenackensteak und etlichen hausgemachten Salaten wurde der berühmt, berüchtigte „HOT-DOG“ angeboten. Viiiiiel leckerer und umfangreicher als vergleichbare Angebote eines schwedischen Möbelhauses. Auch Kaffeeschlürfer und Kuchenliebhaber kamen nicht zu kurz.

Ab 13 Uhr wurde ein  offenes Training aus dem  Turnierhundesport angeboten. Daran beteiligten sich auch Teams, die sich zum ersten Mal an solchen Geräten und Hindernissen übten. „Neulinge“ und die Teams aus der THS Trainingsgruppe absolvierten einen „Fun Parcours“ auf Zeit mit Bravour. Mit  viel Freude flitzten die meisten Teams trotz der hohen Temperaturen mehrmals durch die Hindernisstrecke.  Die Schnellsten beim Fun Parcours waren bei den Neulingen Lennart Brinkmann mit  „Gino“ und bei den THS Teams war erwartungsgemäß Nathalie Weirich mit ihrer „Dora“ an der Spitze.

Für das Hunderennen über 50 Meter, meldeten sich  fast 30 Teams an. Es war schon lustig mit anzusehen, welche Tricks Frauchen und Herrchen einfielen, damit ihre Hunde schnellst möglichst diese Distanz überwanden.  Jedes Team hatte 2 Läufe, deren Zeiten addiert wurden. Bei der Bewertung wurde in kleine und große Hunde unterschieden.  Bei den kleinen Hunden gewann das Team Heidi Puhm und „Lucy“ mit einer Laufzeit von 12,39 Sekunden. Bei den großen Hunden erlangte Daniela Müller mit ihrer „Joy“ mit 10,22 Sekunden den 1. Platz.

Um die Wartezeit bis zur Siegerehrung zu verkürzen, hatten acht Teams der seit Mitte Mai 2016 im Verein bestehenden Wuf Gruppe (Work und Fun), ihren Auftritt. Es wurden  Elemente aus dem Gehorsam, spielerische Einlagen mit den Hunden sowie verschiedene Formationen aus dem Reitsport gezeigt. Das Ganze war unterlegt mit flotter Musik. Die Teams hatten sich für diesen Auftritt regelrecht „ in Schale geworfen“. So traten u. a. die Biene Maja, eine gute Fee, ein Marienkäferchen, Al Capone, ein weiblicher Napoleon, ein Spanier und ein bayrischer Landjäger auf. Ein Team hatte sogar die Hündin „eingekleidet“.

Die Erstplatzierten beim Fun Parcours und dem Hunderennen bekamen neben einem Pokal noch ein besonderes Bonbon, einen „Surfkurs unter fachkundiger Aufsicht und Anleitung auf der Nagoldtalsperre!!“  Auch die folgenden Plätze gingen natürlich nicht leer aus.  Alle erhielten ein kleines Dankeschön und eine hübsche Urkunde.

 

Nachmittags nahmen Julia und Dani mit ihren Hunden am Kinderfest in Höfingen teil. Unter den neugierigen Augen vieler junger Zuschauer durften die Hunde durch einen Tunnel laufen und verschiedene Hindernisse überspringen. Viel Spaß hatten die Kinder daran, dass sie für die Hunde Gegenstände auswerfen durften, die die Fellnasen wieder zu ihnen brachten. Colliehündin Tennesse verteilte Gummibärchen indem sie ein Körbchen im Fang hielt und die Süssigkeiten herum reichte.

Zu guter Letzt hatten unsere Trainermädels noch ein Quiz vorbereitet. Den Kindern wurden verschiedene Fragen rund um den Hund gestellt, die mit viel Eifer richtig beantwortet wurden. Es gab schliesslich auch tolle Preise zu gewinnen.

 

Die Darbietungen des gesamten Tages  wurde von den  Zuschauern  immer wieder durch Zurufen und Beifall belohnt. Der Verein bedankt sich bei allen Helfern und Akteuren für ihre Mühe und den Einsatz. Ebenso bedanken wir uns bei den Besuchern und Interessierten für zahlreiches Kommen.

SOMMERPAUSE

Auf dem Vereinsgelände findet das Training vom

 

01.08. bis 23.08.2016

 

nur Mittwochs zu den bekannten Zeiten statt.

Die THS- und Basisgruppe Teamtest / BH können ab 19 Uhr in der WuF Gruppe mit trainieren.

 

Bei Unklarheiten sprecht bitte mit euren Trainern.

 

Euer Ausbilderteam

swhv Verbandsmeisterschaft Obedience beim VdH Reutlingen/Betzingen am 12.6.2016

Die Verbandsmeisterschaft dieses Jahr stand wettertechnisch gesehen, unter keinem guten Stern. Tage vorher hat es nur noch geschüttet, weite Teile des Landes standen unter Wasser. Das Vereinsgelände der Hundefreunde Reutlingen hat da eine gehörige Portion abbekommen. Alles war matschig, schlammig, einfach nur Bäh! Wohnwagen kamen nur mit Hilfe von Traktoren auf ihren Platz und auch wieder runter. Im Zuschauerbereich stand der Schlamm knöcheltief, Mensch und Hund waren dreckig. Dementsprechend war natürlich auch der Platz ziemlich rutschig. Der Verein hat viel zu tun, um wieder zu seinem gewohnten Rasengrün zurück zu kommen.

 

Aber nun zur Prüfung selbst. Richter waren in Ring 1 Bettina Czerch vom HSVRM mit Steward Tanja Gerstlauer und in Ring 2 Kerstin Hagenbuch vom swhv mit Steward Markus Mann.

 

Die Jugendmeisterschaft und die Klasse 2 waren schon am Samstag gestartet, so dass am Sonntag nur Teams der Klasse 3 an den Start gingen.

Unser Gerhard Wagner hatte sich mit seiner Kara qualifizieren können.

Kara war noch läufig, das heißt im Obedience, dass sie als Letzte starten musste.  So rollte das Team Gerhard/Kara mal wieder die Sache von hinten auf. Manch einer hatte sich schon über einen guten Platz gefreut und ist dann doch noch einen Platz nach hinten gerutscht.

 

Um es kurz zu machen: die beiden belegten im Endergebnis einen sehr guten 10. Platz von 35 Startern. Für den 1. Start in Klasse 3 bei einer Verbandsmeisterschaft ein hervorragendes Ergebnis.

Es gab insgesamt 8x ein Vorzüglich, 11x ein sehr gut und 5x ein gut.

11 Teams haben leider nicht bestanden.

 

Die einzelnen Aufgaben haben bei Kara wie folgt ausgesehen:

  • Gruppenübungen zwischen 9+10 Punkten
  • Richtungsapport 8 Punkte, wegen verschiedener Geschwindigkeiten
  • Box volle 10 Punkte
  • Fußarbeit 9,5 Punkte
  • Distanzkontrolle 7 Punkte wegen eines Doppelkommandos
  • Geruchsunterscheidung leider 0, da waren einfach zu viele Fehlerteufelchen drin
  • Herankommen mit Steh und Platz 9,5 Punkte
  • Blitz= Positionen aus der Bewegung 8,5 Punkte
  • und die Übung 8 laut PO 7 Punkte da Kara beim Sprung die Stange runtergerissen hat.

Insgesamt also 249,5 Punkte und ein hohes sehr gut.

 

Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei wegen dem Regen, es gibt aber dennoch vielleicht ein paar Bilder.

Fazit: trotz widriger Umstände hat Kara ihren Gerhard sicher durch die Prüfung geleitet.

 

Macht weiter so!

Wir sind stolz auf euch!

 

 

 

Brigitte Schmid

1. Mai 2016, Tag der Arbeit

 

und traditionell der Tag der Ausflüge!

 

So auch beim HSV Höfingen

Also war Treffpunkt 10Uhr am Waldeck Höfingen vereinbart.

Bei perfektem Wanderwetter, trocken nicht zu kalt, teilweise sonnig, kamen dann 17 Hunde, 18 Menschen, 1 Kind und 1 Pferd. Ja ihr habt richtig gelesen, es war tatsächlich auch ein Pferd dabei das auch noch die perfekte Leinenführigkeit gezeigt hat!

Natürlich wurden die 4Beiner von ihren 2beinigen Familienangehörigen begleitet.

 

Aber nur langweiliger Spaziergang war nicht, es mussten selbstverständlich, wie es sich für einen Hundesportverein gehört, diverse Aufgaben erledigt werden. Die da waren:

auf Bänken balancieren, Herrchen oder Frauchen hinter Hütte suchen, Hölzchen im Ästetrümmerfeld suchen, Baum Umrunden und auf Baumstumpf Sitz! machen, Leckerchen in einem Holzstoß suchen und den Leckerchenbusch abernten.

 

Mit der ein oder anderen Übung hatten manche Hunde so ihre kleinen Probleme. Kara, unsere viel beschäftigte Geschäftsfrau, hatte keine Zeit zum zuhören und war auch etwas hektisch bei der Sache. Da lob ich mir doch Ameli, die sich alles erst mal anschaut, bevor sie loslegt.

 

Für den Winzling Maya war das Suchhölzchen etwas zu groß  und Klein Indi, naja, eben noch ein Baby.  Tschoona hat alles mit Bravour erledigt (wir machen das auch fast täglich auf den Spazierrunden).

 

Und Sookie und meine Enkelin Lili sind auch schon ein Team. Lili hatte ihren Spaß beim Leckerchen verstecken und Sookie konnte gar nicht schnell genug suchen. Hannah versuchte sich erfolgreich als Laufstegtrainerin.

 Zum Schluss hat Lili sich dann doch noch getraut mal auf das, für sie, riieesige Pferd zu  steigen.

 

 Tennessee und Dakota hatten leider noch einen privaten Termin und mußten die Strecke somit abkürzen.

 

 

Das Pferd Berti hat auch ein paar Übungen mitgemacht:zum Beispiel mit den Hufen auf den Baumstumpf hoch, wenn auch kein Sitz! Dafür war dann doch der Stumpf zu klein.

Nala, Jolie und Luke, die 3 „Reitbegleithunde“ präsentierten sich auch in ausgezeichneter Topform was das Balancieren betrifft.

 

Gino der Wasserhund war eifrig bei der Sache, auch wenn leider kein Gewässer in Sicht war. Für Viszlar Ragna waren die Aufgaben auch kein Problem, sie löste alles mit der ihr eigenen Eleganz.

 

Und die kleine Hundemeute von Dani und Christoph was soll ich da noch sagen? Den kleinen Rackern hat das alles sehr viel Spaß gemacht.

 

Glücklich und ein bisschen müde erreichten wir dann 2,5 Stunden später wieder den Parkplatz.

Ich hoffe der Spaziergang hat allen Spaß gemacht und ihr habt die ein oder andere Idee für eure Gassirunden mit nach Hause nehmen können.

 

Hier war aber noch nicht Ende. Es ging noch auf das Vereinsgelände zum Cooldown mit kalten Getränken und Salaten und heißem Gegrillten.

 

 

Eure

Brigitte Schmid

 

weitere Bilder gibt es noch in der Galerie!!!!!

Frühjahrsmeeting Turnierhundesport beim HSV Möttlingen

 

Am Sonntag, dem 03.04.2016, wollten eigentlich 4 Teams des HSV Höfingen an den Prüfungen teilnehmen. Desiree Jochum hatte sich leider schwer am Knie verletzt, so dass ein Start unmöglich wurde. Von uns allen gute Besserung.   

 

Somit vertraten 3 Teams den Verein:

Im Vierkampf 1 die Jugendlichen Vivian Ahrens mit Eli und Nathalie Weirich mit Dora.

Im Hindernislauf Sigrid Buschmann mit Elly.

Alle 3 starteten zudem auch als Mannschaft im CSC.

 

Nach knapp einem Jahr Training war es für die Teams das erste Turnier und eine gute Standortbestimmung.

Bei den Gehorsamsübungen ließen sich einige Hunde zeitweise von der flotten Musik, die der Veranstalter leise im Hintergrund laufen ließ, ablenken. So manches Signalwort des Hundeführers wurde nicht wie gewohnt von den Hunden angenommen.  

Bei den Laufdisziplinen bereitete der sehr aufgeweichte und rutschige Rasen vielen Teams trotz Stollenschuhen große Probleme, die engen Wendungen im Slalom, Hürdenlauf und im CSC ohne Sturz zu absolvieren. Zudem hatten die Geräte vereinzelt andere Farben, was manchen Hund kurzfristig etwas irritierte.

Bei ihrem ersten Hindernislauf wollte es sich unsere Hundedame Elly nicht nehmen lassen, einen etwas abseits der Bahn stehenden Helfer sehr freudig zu begrüßen. Sigrid nahm es gelassen, hatten doch die anderen Läufe richtig gut geklappt.

 

So mancher Starter hatte sich ein etwas besseres Ergebnis erhofft, aber unter den vorab genannten Begleitumständen wurden trotzdem richtig gute Leistungen gezeigt.

Die Fan-Gruppe und unsere Starter hatten viel Spaß beim Turnier und es wurde ein gelungener Sonntag.

Wir freuen uns auf weitere Prüfungen.

 

Team Test Prüfungen beim HSV Höfingen, 13.03.2016

 

Es nahmen  11 Teams teil, alle haben die Prüfung bestanden.

Am Sonntag, dem 13.03.2016 fanden sich 11 Hundeführer mit ihren Hunden auf dem Vereinsgelände ein, um ihre erste Prüfung, den Team Test, als Vorprüfung für die im Juni 2016 geplante Begleithundeprüfung zu absolvieren.

Jüngste Teilnehmerin  war Nathalie Weirich mit 17 Jahren, ältester Teilnehmer war Bernd Fuß mit 75 Jahren.

Diese Prüfung diente den Hundeführern u. a. auch dazu, eigene Erfahrungen darüber zu machen, wie sie sich in einer Prüfungssituation verhalten (veränderte Körpersprache, hohe Anspannung) und wie ihr Hund darauf reagiert.

Es war deutlich zu erkennen, dass einige Starter  sehr nervös waren. So wurde die Anzahl der Schritte, die zur Entwicklung der einzelnen Übungen vorgesehen sind, etwas gekürzt. Zudem hatten sich hin und wieder auch ein paar Unsicherheiten bei den Hundeführern eingeschlichen.

Der Leistungsrichter, Herr Zizmann,  sprach bei der Bewertung der Vorführungen all diese Dinge an und gab den Teams Anregungen, was sie mit Blick auf die Begleithundeprüfung noch verbessern könnten.     

 

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung an die Teams:

 

Nathalie Weirich mit Dora                                          Bernd Fuß mit Cherlock 

Daniela Zimmermann mit Lou                                   Sarah Pepe mit Malie

Sigrid Buschmann mit Elly                                           Desiree Jochum mit Spikie

Stepfanie Pasing mit Ragna                                       Petra Danner mit Alwin

Jeanette Gill mit Simba                                                Nina Danner mit Amy

Yvonne Stephan mit Nala

 

Ein besonderes  Dankeschön  geht an alle Helfer, den Wirtsleuten Erika und Waldemar und den Leistungsrichter Herrn Norbert Zizmann, die alle zu einer gelungenen Prüfung beigetragen haben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Höfingen e.V.