Tag der offenen Tür, 24.07.2016

Am Sonntag, den 24.07.2016, fand der 2. Tag der offenen Türe beim Hundesportverein Höfingen statt. Der Ausschuss um Andreas Puhm und die Trainer hatten ein Programm erarbeitet, bei dem sich alle Trainingsgruppen im Verein vorstellten und einige Trainingseinheiten absolvierten.

Dieser  Tag stand  auch unter dem Motto der 60 jährigen Vereinsmitgliedschaft von Waldemar Enslin beim HSV Höfingen. Das Ehepaar Enslin organisierte wieder ihre traditionelle Tombola und konnte rund 100 Lose verkaufen,  deren Erlös dem Verein zu Gute kam.

 

Um 10 Uhr starteten die „Kleinsten“ im Verein, unsere Welpen. Danach folgte eine Trainingseinheit der  Junghundegruppe. Für beide Gruppen wurden verschiedene Geräte wie Tunnel, niedere Sprünge und ein Slalom aufgestellt, die die Teams mit viel Spaß üben konnten.  Auch das Spielen als Belohnung für gelungene Übungen kam nicht  zu kurz.

Der Vormittag wurde dann mit Vorführungen der Obedience Gruppe abgerundet. Drei Hunden, die einen unterschiedlichen Trainingsstand haben, zeigten Elemente aus der Unterordnung. Dann suchten die Vierbeiner aus 6 - 8 abgelegten Hölzchen das heraus, welches das Frauchen zuvor in den Händen gehalten hatte. Danach wurden die Hunde über eine Distanz von ca. 20 Meter gerufen und kamen auf ein Signal des Hundeführers auf halbem Weg und aus vollem Lauf zum Stehen bzw. Liegen. Die Wuffelz wurden zuerst zu einer Pylone und danach zu einem links oder rechts hinter dem Hund liegenden Apportel geschickt. Zuletzt umrundeten die Fellnasen eine in ca. 25 m aufgestellten Pylone, blieben auf ein Signalwort des Hundeführers stehen, setzten oder legten sich. Auf Sicht- und Hörzeichen brachten sie ein Apportel, dass rechts oder links hinter ihnen lag, über eine Hürde zurück zum Herrchen.

 

Gegen 12:30 Uhr wurde die Mittagspause eingeläutet. Neben Pommes frites, Rote und Bratwurst, Schweinenackensteak und etlichen hausgemachten Salaten wurde der berühmt, berüchtigte „HOT-DOG“ angeboten. Viiiiiel leckerer und umfangreicher als vergleichbare Angebote eines schwedischen Möbelhauses. Auch Kaffeeschlürfer und Kuchenliebhaber kamen nicht zu kurz.

Ab 13 Uhr wurde ein  offenes Training aus dem  Turnierhundesport angeboten. Daran beteiligten sich auch Teams, die sich zum ersten Mal an solchen Geräten und Hindernissen übten. „Neulinge“ und die Teams aus der THS Trainingsgruppe absolvierten einen „Fun Parcours“ auf Zeit mit Bravour. Mit  viel Freude flitzten die meisten Teams trotz der hohen Temperaturen mehrmals durch die Hindernisstrecke.  Die Schnellsten beim Fun Parcours waren bei den Neulingen Lennart Brinkmann mit  „Gino“ und bei den THS Teams war erwartungsgemäß Nathalie Weirich mit ihrer „Dora“ an der Spitze.

 

Für das Hunderennen über 50 Meter, meldeten sich  fast 30 Teams an. Es war schon lustig mit anzusehen, welche Tricks Frauchen und Herrchen einfielen, damit ihre Hunde schnellst möglichst diese Distanz überwanden.  Jedes Team hatte 2 Läufe, deren Zeiten addiert wurden. Bei der Bewertung wurde in kleine und große Hunde unterschieden.  Bei den kleinen Hunden gewann das Team Heidi Puhm und „Lucy“ mit einer Laufzeit von 12,39 Sekunden. Bei den großen Hunden erlangte Daniela Müller mit ihrer „Joy“ mit 10,22 Sekunden den 1. Platz.

Um die Wartezeit bis zur Siegerehrung zu verkürzen, hatten acht Teams der seit Mitte Mai 2016 im Verein bestehenden Wuf Gruppe (Work und Fun), ihren Auftritt. Es wurden  Elemente aus dem Gehorsam, spielerische Einlagen mit den Hunden sowie verschiedene Formationen aus dem Reitsport gezeigt. Das Ganze war unterlegt mit flotter Musik. Die Teams hatten sich für diesen Auftritt regelrecht „ in Schale geworfen“. So traten u. a. die Biene Maja, eine gute Fee, ein Marienkäferchen, Al Capone, ein weiblicher Napoleon, ein Spanier und ein bayrischer Landjäger auf. Ein Team hatte sogar die Hündin „eingekleidet“.

 

Die Erstplatzierten beim Fun Parcours und dem Hunderennen bekamen neben einem Pokal noch ein besonderes Bonbon, einen „Surfkurs unter fachkundiger Aufsicht und Anleitung auf der Nagoldtalsperre!!“  Auch die folgenden Plätze gingen natürlich nicht leer aus.  Alle erhielten ein kleines Dankeschön und eine hübsche Urkunde.

 

Nachmittags nahmen Julia und Dani mit ihren Hunden am Kinderfest in Höfingen teil. Unter den neugierigen Augen vieler junger Zuschauer durften die Hunde durch einen Tunnel laufen und verschiedene Hindernisse überspringen. Viel Spaß hatten die Kinder daran, dass sie für die Hunde Gegenstände auswerfen durften, die die Fellnasen wieder zu ihnen brachten. Colliehündin Tennesse verteilte Gummibärchen indem sie ein Körbchen im Fang hielt und die Süssigkeiten herum reichte.

Zu guter Letzt hatten unsere Trainermädels noch ein Quiz vorbereitet. Den Kindern wurden verschiedene Fragen rund um den Hund gestellt, die mit viel Eifer richtig beantwortet wurden. Es gab schliesslich auch tolle Preise zu gewinnen.

 

Die Darbietungen des gesamten Tages  wurde von den  Zuschauern  immer wieder durch Zurufen und Beifall belohnt. Der Verein bedankt sich bei allen Helfern und Akteuren für ihre Mühe und den Einsatz. Ebenso bedanken wir uns bei den Besuchern und Interessierten für zahlreiches Kommen.

Adresse:

HSV Höfingen e.V.
Beim Teuchel 1
71229 Leonberg

 

Anfahrt

Postanschrift:

Postfach 6047,

71213 Leonberg

In Eurer Freizeit möchtet ihr euch sinnvoll mit eurem Hund beschäftigen?

Ihr möchtet euch mit Gleichgesinnten treffen und austauschen, Freundschaften schließen und eure freie Zeit auf dieser Basis angenehm gestalten?

 

Dann freuen wir uns, dass ihr den Weg zum HSV Höfingen e.V. gefunden habt!

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir euch einen Einblick in unsere Arbeit geben.

Wenn ihr Fragen habt, stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Sprecht uns uns einfach an, wir nehmen uns Zeit!

 

Ansprechpartner: 

 

1. Vorsitzender:

Marcus Holzmüller

Vorstand(a)hsv-hoefingen.de
(0172/7724606)

 

Übungsleiter:

Gerhard Wagner

gerhard(a)hsv-hoefingen.de

(0174/4209197)

 

 

Mitglied im swhv

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Höfingen e.V.