Sommerfest, 21.07.2019

Am Sonntag, den 21.07.2019, feierte der Hundesportverein Höfingen e. V. sein jährliches Sommerfest auf dem Vereinsgelände.

 

Das Ehepaar Enslin organisierte wieder seine traditionelle Tombola und konnte viele Lose verkaufen, deren Erlös dem Verein zugutekam.

 

Bei strahlendem Sonnenschein führte der Moderator Chris wie gewohnt sicher mit lustigen Kommentaren durch das vielfältige Tagesprogramm, das die Trainer mit ihren Gruppen zusammengestellt hatten.

Gegen 10.15 Uhr marschierten die Teams der WuF-Gruppe auf den Platz und stellten sich in Reihe vor den Zuschauern auf, die Hunde blieben sitzen. Die Hundeführer wurden auf korrekte Kleidung, mitgeführtes Futter und Spielzeug, gerades Sitzen der Hunde sowie ihr mitgeführtes „Gewehr“ – ein Regenschirm – überprüft. Danach marschierten sie in Formation weiter und führten verschiedene Übungen aus, z. B. parallel laufen, Hunde paarweise absitzen lassen, während die Hundeführer sich entfernten, und einige Übungen aus dem Rally Obedience. Zum Schluss überwanden die Hunde mehrere Stangen, die hintereinander im Kreis aufgebaut waren. Sie sprangen über die erste Stange und krochen unter der nächsten durch, immer im Wechsel.

Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Sozialisierung der Hunde in der Gruppe, selbst auf engstem Raum.

 

Danach erklärte Gaby das richtige Aufwärmen und Abkühlen des Hundes vor bzw. nach dem Training. Sie gab viele Tipps und ihr Australian Shepherd Cooper führte die Übungen vor, unter anderem auch eine recht ungewöhnliche Übung, nämlich das Balancieren auf einer Luftmatratze.

 

Ein Highlight waren die Übungen, die Yvonne mit ihrer Hündin Nahla zeigte. Dies waren keine Übungen, wie sie üblicherweise in Hundevereinen trainiert werden. Nahla zog ihrer Besitzerin die Socken aus, fand verlorene Hausschlüssel und brachte bei Bedarf Taschentücher. Außerdem trug sie den Einkauf nach Hause und bewachte die Saitenwürstle, ohne sie zu fressen. Für den Hausputz brachte sie den Besen und machte auch gleich Platz zum Putzen, indem sie mit den Hinterbeinen eine Wand hoch ging und dem erstaunten Publikum einen Handstand zeigte. Sie fuhr im Kindertraktor mit. Und auch in den Urlaub lässt sich die Australian-Shepherd-Hündin gut mitnehmen: sie kriecht in den Reisekoffer und macht den Deckel zu.

Selbst unser hundeerfahrenes Mitglied Waldemar war von der Vorführung begeistert und bat darum, diese Übungen in der Mittagspause nochmals zu wiederholen.

 

Nun hatten die Zuschauer die Gelegenheit, mit ihren Hunden die bisher vorgeführten Übungen und Tricks sowie weitere verschiedene Futtersuchspiele auszuprobieren.

 

In der letzten Vorführung vor der Mittagspause war die Obedience-Gruppe zu sehen. Brigitte dachte sich einige spannende Übungen aus und leitete sie als Steward an. Manch einer staunte, was Hunde zu leisten in der Lage sind: Schicken in die Box, unter vielen ausgelegten Holzstücken das richtige finden und zum Hundeführer bringen, Abrufen des Hundes aus Steh und Platz, aus drei ausgelegten Apporteln soll der Hund nur zu einem bestimmten laufen und dieses bringen.

 

In der Mittagspause konnten die Besucher sich mit Pommes Frites, Rote und Bratwurst, Steak, den beliebten Hamburgern und vielen hausgemachten Salaten stärken. Auch Kaffee und Kuchen gab es reichlich.

 

Nach der Mittagspause fand das bei Groß und Klein beliebte Hunderennen über 50 Meter statt. Heidrun betreute die Hunde am Start, während Laura und Gaby die Zeitmessung vornahmen. Damit die Vierbeiner die  Strecke so schnell wie möglich rannten, durften alle Motivationsmittel verwendet werden.

 

Zum Abschluss konnten alle Teams einen Geräteparcours mit Geschicklichkeits-, Sprung- und Laufübungen absolvieren. Zuerst durfte der Hund mehrmals durch die Beine von Frauchen oder Herrchen laufen. Ein Sprung über den Wassergraben folgte. Weiter ging es mit einer Sprungkombination, durch den Tunnel und in den Slalom. Nach einer Wende mussten die Teams unter gespannten Flatterbändern durchlaufen oder mit dem Hund darüber springen. Dann sollte eine Tonne überwunden werden und zum Schluss wurde der Hund in einem Viereck ins Platz gelegt.

 

Der Verein bedankt sich bei allen Helfern und Akteuren, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ebenso bedanken wir uns bei den Besuchern und Interessierten für zahlreiches Erscheinen.

 

- Gerhard Wagner, Silvia Weirich

Adresse:

HSV Höfingen e.V.
Beim Teuchel 1
71229 Leonberg

 

Anfahrt

Postanschrift:

Postfach 6047,

71213 Leonberg

In Eurer Freizeit möchtet ihr euch sinnvoll mit eurem Hund beschäftigen?

Ihr möchtet euch mit Gleichgesinnten treffen und austauschen, Freundschaften schließen und eure freie Zeit auf dieser Basis angenehm gestalten?

 

Dann freuen wir uns, dass ihr den Weg zum HSV Höfingen e.V. gefunden habt!

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir euch einen Einblick in unsere Arbeit geben.

Wenn ihr Fragen habt, stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Sprecht uns uns einfach an, wir nehmen uns Zeit!

 

Ansprechpartner: 

 

1. Vorsitzender:

Marcus Holzmüller

Vorstand(a)hsv-hoefingen.de
(0172/7724606)

 

Übungsleiter:

Gerhard Wagner

gerhard(a)hsv-hoefingen.de

(0174/4209197)

 

 

Mitglied im swhv

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSV Höfingen e.V.